German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Ein Resümee der Wiener Lokalbahnen Verkehrsdienste (WLV), nach fünf Jahren Flottenbetrieb mit dem BE-Fuelsaver®: 
Die Langzeitergebnisse zeigen im Vergleich eine durchschnittliche Einsparung bei Fuhrpark und Einzelwagen von 7,3% Diesel, was sich auf rund 30.000 Liter Treibstoff beläuft.

Im Sommer 2009 wurde Herrn Flaschberger, dem WLV-Geschäftsführer der BE-Fuelsaver® (BEF) zum Test in seinem PKW angeboten, um die neuartige Entwicklung von New Generation Bio (NG) kennenzulernen. Quasi jedermann hatte damals Probleme zu verstehen, wie ein einfach aussehender  Metallstift eine Verbrauchsoptimierung, Abgasreduktion und Leistungsverbesserung bringen sollte. Nach drei Monaten Einsatz hat sich die Wirkung des BEF beim Audi A4 von Herrn Flaschberger in allen Punkten bestätigt. Daraufhin kam es 2010 zu Streckenvergleichsfahrten mit Mercedes Sprintern und Vitos.

Die drei Streckentests haben jeweils Einsparungen von über 10% erbracht, das Testergebnis führte zur Ausstattung von 30 PKW der ehemaligen Flughafentaxis. 2011 wurde die komplette Flotte von 118 Kleinbussen mit dem BE-Fuelsaver ausgestattet und diese über eine Drahtverbindung in den Tank eingebracht.

Bei den neuen Sprinter-Modellen war diese Methode leider wegen Falschinstallation nicht wirksam, das zeigte sich erst bei der Verbrauchsauswertung 2012. Die Neuinstallation hat umgehend die übliche Einsparung gebracht. Die Treibstoffreduktion bestätigt sich jedes Jahr neu und spart dem Unternehmen jährlich rund 30.000 Liter Diesel.

Resümee nach fünf Jahren Flottenbetrieb: die Produkte von NG sind besonders effektiv wirksam und die Investitionskosten im Verhältnis zur Einsparung äußerst gering.

Nach fünf Jahren Einsatz des BE-Fuelsaver® wurden auch 2016 wieder die Verbrauchsdaten der Sprinter-Flotte zur Veröffentlichung zu Verfügung gestellt und damit neuerlich der nachhaltigen Funktionsnachweis unserer Produkte erbracht:

Tabelle 5 Jahre Mess- und Vergleichswerte WLV-Flottenverbrauch

 

Herr Christian Pulay hat den BE-Fuelsaver beim Mercedes Benz Tourismo BJ 6/2010 Euro 5 Klasse getestet und ist von der Treibstoffreduktion beim Streckentest über 81km auf der A2 und B17 beeindruckt. Die Dieselreduktion bei der 2. Fahrt mit dem BEFS Typ XL war minus 10,99%.
 
Das Sparpotential wird sich nach 6 gefahrenen Tankfüllungen noch weiter erhöhen, gerne werden wir Sie über das Endergebnis im September an dieser Stelle informieren.
 
1.Streckentest - 81,6km – Autobahn A2 mit Tempomat 85km/h bei 29 Grad trocken/sonnig 19 km/h NW Wind 55% Luftfeuchtigkeit Verbrauch 21,16 Liter Diesel
 
2.Streckentest - 81,5km – Autobahn A2 mit Tempomat 85kmH bei 29 Grad trocken/sonnig 19 km/h NW Wind 55% Luftfeuchtigkeit Verbrauch 18,88 Liter Diesel
 
 
Herr Christian Pulay ist dankenswerter Weise bereit Sie unter 02256 / 621 88 oder 0664 1620432 über seine Erfahrungen mit dem BEFS zu informieren.


Pulay Reisen Ges.m.b.H. + CO OHG

2544 Leobersdorf
Südbahnstraße 35

Die Wiener Lokalbahnen Busbetrieb GmbH hat einen Test mit einem Linienbus der Type Mercedes Citaro durchgeführt. Gefahren wurde eine Strecke von 80km. Ohne Fuel Saver wurden 20,76 Liter getankt, was einem Verbrauch von 25,73 Litern/100km entspricht.

Nach dem Einbau des XL-Fuel Savers in den Tank und nochmaliger Testfahrt, mussten nur noch 18,3 Liter getankt werden, was einem Verbrauch von 22,6 Litern/100km und somit einer Reduktion um 12 % entspricht. 
 
 
Test durchgeführt von:
Seemann Josef, Prokurist
01/90444-348
Wiener Lokalbahnen Busbetrieb GmbH
Eichenstrasse 1
1120 Wien

Suchen Sie hier

BE Fuelsaver ® im Fokus

tuev

TÜV BESTÄTIGTE FUNKTION DER FUELSAVER

Bei den Fahrten, im Jahr 2012 auf der 70 km langen Teststrecke, ergaben sich folgende Ergebnisse: Es erreichte der auf die Probe gestellte BMW 14,44 bzw. 15,32% Treibstoffeinsparung und der Mitsubishi 10,16 bzw. 12,36% Treibstoffeinsparung.

BE Fuelsaver ® im Fokus

tuev

SACH- VERSTÄNDIGER BELEGT FUNKTION DURCH STRECKENTEST

Im Herbst 2011 testet Dipl. Ing. Dr. Thomas Hinderer (Allgemein beeidigter und gerichlich zertifizierter Sachverständiger) den Fuelsaver. Nach 120 Testfahrten ergeben sich 10,7% Ersparnis im Verbrauch.

Opinion - Unsere Meinung

"Die Welt am Rande einer Energie Revolution/Evolution? Fakt scheint zu sein das es Möglichkeiten (kostenlose 100% Umweltfreundliche Energie) zu Genüge gibt. Uns geht es zu gut - es ist Zeit in die richtige Richtung zu schauen."

nullfeld.de