German English French Italian Portuguese Russian Spanish

BMW 320i 150PS Baujahr 92 von 10 auf 8 Liter im Verbaruch pro 100 km

Dienstag, 02 Dezember 2014 00:00 Written by  Published in BMW Read 1833 times
Ich bin Werkstättenleiter von Forstinger in Laa an der Thaya und fahre seit zirka 4 Monaten mit dem Bio Energetic Fuelsaver der Fa. New Generation Bio in meinem BMW 320i 110KW (150PS) Baujahr 92 mit einem Tachostand von rund 260.000 km. Unmittelbar nach Einbau im Tank konnte ich den weicheren Lauf des Motors und den verbesserten Startvorgang feststellen, der Treibstoffdurchschnittsverbrauch ist zwischenzeitlich von ursprünglich 10 auf 8 Liter um 20% gesunken. Das Fahrzeug lässt sich auch im unteren Drehzahlbereich besser fahren (mehr Durchzug von unten).
 
Selbstverständlich haben wir auch positives Feedback von Anwendern bzw. Kunden die bereits auf Grund der positiven Wirkung weitere Sparstifte gekauft haben. 2 Liter weniger Spritverbrauch ist wirklich überzeugend, ich kann die Produkte mit gutem Gewissen weiterempfehlen.
 
 
 
Josef Schwab
Werkstattleiter
059101/9040
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Last modified on Dienstag, 02 Dezember 2014 13:13
Nullfeld.de

Informationen und Referenzen 

Suchen Sie hier

BE Fuelsaver ® im Fokus

tuev

TÜV BESTÄTIGTE FUNKTION DER FUELSAVER

Bei den Fahrten, im Jahr 2012 auf der 70 km langen Teststrecke, ergaben sich folgende Ergebnisse: Es erreichte der auf die Probe gestellte BMW 14,44 bzw. 15,32% Treibstoffeinsparung und der Mitsubishi 10,16 bzw. 12,36% Treibstoffeinsparung.

BE Fuelsaver ® im Fokus

tuev

SACH- VERSTÄNDIGER BELEGT FUNKTION DURCH STRECKENTEST

Im Herbst 2011 testet Dipl. Ing. Dr. Thomas Hinderer (Allgemein beeidigter und gerichlich zertifizierter Sachverständiger) den Fuelsaver. Nach 120 Testfahrten ergeben sich 10,7% Ersparnis im Verbrauch.

Opinion - Unsere Meinung

"Die Welt am Rande einer Energie Revolution/Evolution? Fakt scheint zu sein das es Möglichkeiten (kostenlose 100% Umweltfreundliche Energie) zu Genüge gibt. Uns geht es zu gut - es ist Zeit in die richtige Richtung zu schauen."

nullfeld.de