German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Mazda 626 0,5 Liter weniger auf 100 km

Montag, 01 Juli 2013 00:00 Written by  Published in Mazda Read 1819 times

Werner Probst Sachverständiger für LKW

Herr Werner Probst (Sachverständiger für LKW´s ) hat bei seinem 4 Monate alten Mazda Diesel eine Reduktion des Treibstoffverbrauches von 0,5 Liter festgestellt. Der über ein paar Tausend km ermittelte Durchschnittsverbrauch ist von 7 auf 6,5 Liter / 100 km gesunken. Ein verbessertes Drehmoment im Bereich bis 2000 Umdrehungen konnte deutlich gespürt werden.

Werner Probst 0676 842300314

Nachtrag 17. 05.2011

Nach aktuellen Angaben von Herr Werner Probst (Sachverständiger und ehem. Werkstättenleiter eines führenden LKW-Herstellers) bestätigt die Verbrauchsreduktion zwischen 0,5–0,7Liter auch bei seinem neuen Mazda6 Baujahr 2010 im Langzeittest über 12 Monate und zirka 70.000km. Er steht gerne für telefonische Auskünfte unter 0676 842300314 zur Verfügung und wird den BE-Fuelsaver nach der Einfahrphase auch bei seinem 2011 Modell wieder einbauen. Er spart innerhalb von 10 Jahren (Literpreis von €1,35) die stolze Summe von €5.670,-, eine Investition die sich bei ihm innerhalb von 4 Monaten rechnet.

Last modified on Freitag, 21 November 2014 11:36
Nullfeld.de

Informationen und Referenzen 

Suchen Sie hier

BE Fuelsaver ® im Fokus

tuev

TÜV BESTÄTIGTE FUNKTION DER FUELSAVER

Bei den Fahrten, im Jahr 2012 auf der 70 km langen Teststrecke, ergaben sich folgende Ergebnisse: Es erreichte der auf die Probe gestellte BMW 14,44 bzw. 15,32% Treibstoffeinsparung und der Mitsubishi 10,16 bzw. 12,36% Treibstoffeinsparung.

BE Fuelsaver ® im Fokus

tuev

SACH- VERSTÄNDIGER BELEGT FUNKTION DURCH STRECKENTEST

Im Herbst 2011 testet Dipl. Ing. Dr. Thomas Hinderer (Allgemein beeidigter und gerichlich zertifizierter Sachverständiger) den Fuelsaver. Nach 120 Testfahrten ergeben sich 10,7% Ersparnis im Verbrauch.

Opinion - Unsere Meinung

"Die Welt am Rande einer Energie Revolution/Evolution? Fakt scheint zu sein das es Möglichkeiten (kostenlose 100% Umweltfreundliche Energie) zu Genüge gibt. Uns geht es zu gut - es ist Zeit in die richtige Richtung zu schauen."

nullfeld.de