Dienstag, 21 Mai 2019 13:31

Alter Lancia Musa spart 25% Diesel

Sehr geehrter Herr Renner!

Habe den Mpremium Fuelsaver seit 2 Monaten in Betrieb und kann Ihnen berichten, dass mich mein Auto (Lancia Bj. 2008 Diesel) mit erhöhter Leistungssteigerung und einem unglaublichen Minderverbrauch (4,5l vorher 6l) überrascht hat. Ich fahre jetzt mit einer Tankfüllung um 300 km weiter als vorher. Abgaswerte werden demnächst gemessen.

Vielen lieben Dank.

Ingrid Heide
9710 Feistritz/ Drau
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Published in Lancia

Sehr geehrter Herr Bieder!
Sehr geehrter Herr Renner!

 Ich sende Ihnen die letzten Prüfberichte meines Opel Zafiras 1.9 CDI (Zul. 2008 - Z19DT - Diesel mit Katalysator -74 KW) um die Entwicklung des Absorptionsbeiwertes ablesen zu können. Der Einbau des Fuelsavers erfolgte im September 2018 und ich habe seitdem einen Rückgang des Verbrauches von ca. 9 % errechnen von 6,9 auf 6,3l p/100km können ( lt. Bordcomputer) . Es freut mich, dass man einen aktiven Beitrag zur Förderung unserer Umwelt mit ihrem Produkt erwirken kann, insbesondere ist die Reduktion der Schadstoffe ein riesiger Vorteil, welcher mit dem Absorptionsbeiwert, der durch den Einbau drastisch gesunken ist (-76%) und ähnliche Werte wie kurz nach der Auslieferung beträgt. Was bei einem Kilometerstand von ca. 197 000 km sehr erfreulich ist. Wenn man bedenkt, dass die Werte im Laufe der Jahre eigentlich kontinuierlich gestiegen sind.
Ich bin mit dem BE-Fuelsaver sehr zufrieden und empfehle ihn auch bei jeder Gelegenheit weiter. Leider ist die Skepsis noch sehr groß, besonders in meinem Umfeld, und es braucht sehr viel Überzeugungskraft , trotz vieler, stichhaltiger Fakten ist es schwierig die Leute zu dem Einbau zu motivieren.

Ich hoffe der Vertrieb läuft immer besser und es gelingt Ihnen und Herrn Renner bald der große Durchbruch mit dem Fuelsaver.

Vielleicht gibt es ja irgendwann auch eine gesetzliche Verpflichtung zum Einbau des Fuelsavers.


Mit besten Grüßen

Manfred Katterbauer

---------------------------------------------------------------------------------------------

DI(FH) Manfred Katterbauer

Institute for Microelectronics

phone : xx43/1/58801-36021

Technical University Vienna fax : xx43/1/58801-36099

Gusshausstrasse 27-29/E360 email : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

A-1040 Vienna http://www.iue.tuwien.ac.at/

A U S T R I A

 

 

Published in Opel

Landrover Diesel BJ94 spart im 100 km Streckentest 44% mit dem Mpremium

 

Sehr geehrter Herr Renner

Die Tests an meinem Auto Land Rover Freelander 99 2.0 Liter 71 KW BJ94 waren ein Erfolg
Ca. 3,47 l weniger in 100km im Streckentest. Vor 6 Tankfüllungen 7,84 l Verbrauch.
Und im Auspuffrohr:
Was in Spanien erlaubt ist, ist Opac. Max.k [ M -1] 3.0 hat gehabt schwarze Rauch mit k= 7,96
Ist nun 0,83 auch 90% weniger.

Mit freundlichen Grüßen

Zacarías Brustle
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Spain

 

 

 

 

 

Published in Landrover
Montag, 18 März 2019 17:48

VW Polo spart 20%

Polo 6N1 EZ 1998 1.4 Liter 60PS Benziner BE Fuelsaver® M+

Ohne Stift maximale Leistung 160 Km/h, Reichweite 600Km.

Mit Stift: Leistungssteigerung 175 Km/h bei guten Autobahnverhältnissen.

Reichweite: 720 Km bei viel Autobahn und konstanter Geschwindigkeit zwischen 100-110 Km/h bis Reserve, Reserve wären nochmal ca. 50Km. 120 Km mehr Reichweite Ersparnis 20% je nach Fahrweise.

Golf 3 TDI EZ 1997 1.9 Liter 90 PS ohne Partikelfilter BE Fuelsaver® M+

Nach Anleitung Selbsteinbau über Serviceöffnung. Ca. 5 Tankfüllungen Motor Freigebrannt.

Ich habe den Verbrauch nicht genau ausgerechnet, da es der zweite Wagen mit dem Stift ist. Wagen gekauft und gleich Stift rein.

Fazit: Leistungssteigerung-bei guten Autobahnverhältnissen bringt der Motor 195 Km/h.

Motor läuft ruhiger, Abgase riechen angenehmer, ansonsten saubere Abgase ohne sichtbaren Russ. Eine Tankfüllung 1000 Km Reichweite bei Geschwindigkeiten zwischen 80-110 Km/h bis Reserve, Autobahn und Landstrasse, würde die Reserve noch verbraucht werden, währen noch gute 80 Km drin. Wie gesagt habe ich nicht genau nachgerechnet das liegt daran das mir die Wirkung vom Stift schon bekannt war. Abgasuntersuchung ohne Probleme bestanden. Ergebnis gut.


Stephan S aus Peine
Facebook

Published in Volkswagen

Hallo

Ich habe nun die Testreihe mit meinem Audi Q5 Hybrid abgeschlossen.
Das Auto hat einen 2l-Benzinmotor mit Hybridteil. Laut Werk hat das Fahrzeug 211 Benzin-PS und 54 Elektro-PS.

In den Beilagen kannst man sehen, dass folgende Ergebnisse erzielt wurden:

Benzinverbrauch : um 8.07 % gesenkt

PS: um 10 PS gesteigert und das um 700 U/min früher

Um 25 PS gegenüber den Werksangaben erhöht

Drehmoment: von 516 auf 610 Nm gesteigert, im unteren Drehzahlbereich über 30% mehr, Das Auto zieht von unten nun kräftig an, wie ein Diesel.

Im Grossen und Ganzen ist das ein gutes Resultat.

Liebe Grüsse

Martin Schneider
Team Plasfour

 

 

 

 

Published in Audi
Montag, 04 März 2019 13:39

Renault Koleos spart 16% Diesel

Hallo bei NG,

ich benutze Fuelsaver seit gut 5 Jahren bei meinem Renault Koleos Diesel BJ 2011/ 110 KW/ E5. Verbrauch vorher: 7,5 L Ersparnis: Sommer 1,2 L, Winter 1,0 L.

Weiterhin viel Erfolg u.

Gruß
Dr.-Ing. Peter Gabriel

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Konstanz, Germany

 

Published in Renault

Dear Gregor

Initially, I had doubts about the ability of the BE fuel saver (FS), but was persuaded by Georg Ritsch of Orgonise Africa in South Africa. So, I took the plunge and bought a medium size M size tube for my 2004 Nissan Blue Bird. The manual said that it would take a few fuel changes before the effects would manifest.


But my experiences were different. I bought a thick gauge stainless steel wire and used the 2 nylon straps attached to attach the FS so that I could retrieve them when required. As required, I pushed them all the way down the fuel tank. Initially, there was some resistance at about the half way mark, but I pushed more, and it went through that barrier until it hit bottom, and I couldn’t push any more. I couldn’t even more the FS around when it hit bottom.

I then cut away the extra wire away and left a small bit around the fuel tank inlet so that I could close the cap. I did this the night at about 5.30 pm so couldn’t see very clearly.

The next morning, being a weekend, I took the car to pump petrol, as it was only quarter tank. I then drove to the airport after it was pumped full. The result was astounding.

There was far less noise, and far less groaning. I could hardly feel the speed, and had to glance at the speedometer periodically, as I couldn’t feel the usual vibration when travelling on the highway. I was going at 60 km when I thought I was going at 50 km because of the lack of noise and vibration. When going uphill at the usual slope, the rpm dropped while the speed increased! This has never happened before. I wouldn’t know that until I glanced at the speedometer to check the speed.

In all, I am very happy that it worked so fast, basically overnight, and the best part is that it felt like a brand new car. I didn’t even change the engine oil and yet it performed marvelously. If I had known of its quality, I would have bought a much bigger FS, possibly L size or even XL size. It is not only about saving fuel, it is more about engine performance. The spike in performance is worth far more than its cost. It is like having a much bigger engine without paying for the price.

I just realized that i couldn't smell the unburnt petrol in the morning at all. Usually i could smell the petrol even when locked in the car, before moving off, evenbwhen windows are wound up, and the cabin car is recycled. I could smell the petrol when i started the car and waiting for the engine to warm up, but these 2 days there is no smell at all.

Also, the engine doesn't protest when i move off when it is still cold. Usually, it is slow and couldn't go quickly but now it is eager to run even go uphill at high speed. Amazing.

Not only was there an improvement in engine performance, but there was actual fuel saving. I just clocked up 100 km on the odometer, and the fuel gauge showed that i used only one quarter tank. Usually, the usage is half tank. I travel on the same roads daily, so there was no deviation. I estimate the fuel saving is 20~50 percent, probably 35 percent.

David Aung

Manager, Memory Hotel, Yangon
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Published in Nissan
Dienstag, 27 November 2018 21:55

BMW R 1100 R spart über 20% Benzin

 

Hier wie versprochen mein Erfahrungsbericht mit dem BE-Fuelsaver.
Angebracht mit Kabelbinder an der Benzinleitung.
(in den Tank habe ich mich nicht getraut!)

Wegstrecke Wattenbek-Vladimir (RUS)-Wattenbek 5300km
249,90 Liter macht einen sagenhaften Verbrauch von 4,72 l/100kmb
Einmannbetrieb mit ca. 120kg Gepäck.
Gefahrenen Geschwindigkeiten zu 80% der Fahrtstrecke 100-120km/h
20% 140km/h
Inkl. 2x Ortsdurchfahrten Moskau und Warschau.

Resrvekontrollleuchte leuchtete erstmalig bei 220km auf, dann nach 240,
260,280 und einnmal sogar erst nach 290 km auf.
Benzinqualität immer 95 Oktan.

Ich habe, auch im Leerbetrieb, noch nie unter 5 Liter verbraucht.
5,5-6,5 Liter waren an der Tagesordnung!!

Gruß aus

24582 Wattenbek
von
Horst Stahnke
Buchwalder Weg 3
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Published in BMW

Fahrzeug: Wohnmobil NB, Flair 7100I - IVECO 2,8 ltr. Diesel, Tankkapazität 165 ltr.,

Die Dieselabgaswerte haben sich so verbessert, dass diese nicht mehr meßbar sind.

Trübung (Rußwert)ist bei 0,00 . Das Fahrzeug hat nur einen Auspuff, also keinen Partikelfilter.

Treibstoffverbrauch:
6 Tonnen, teilweise mit Anhänger/Smart (siehe Foto) gefahrene km. seit Einbau 15024 km

Gefahrene Strecken: Hin und Rückfahrt je 2504 km, 3 x gefahren.
Deutschland-Autobahnen, Luxemburg-Autobahnen, Belgien-Autobahnen, Frankreich-Landstraßen, Spanien-Landstraßen mit Kurvenfahrten in den Bergen und mit Höhenunterschieden von 2000 m.
(Ardennen und Pyrenäen)
Gefahrene Geschwindigkeit 80 - 90 kmh.

Mit vollem Tank Abfahrt Zetel
1. Betankung Luxemburg - Autobahn
2. Betankung Sant Jaime – Spanien, gleich hinter der Grenze.
3. Betankung Flix am Ebro - Spanien
4. Betankung Flix am Ebro – Spanien (Rückfahrt)
5. Betankung Sant Jaime – Spanien, gleich vor der Grenze.
6. Betankung Luxemburg - Autobahn
7. Ankunft Zetel ( Tank ist noch halbvoll)

Verbrauch vor dem Einbau des Fuelsaver bei gleicher Streckennutzung: 16,4 Ltr./100Km.
Verbrauch nach dem Einbau des Fuelsaver bei gleicher Streckennutzung: 14,1 Ltr./100 Km.
(daher war es auch nicht nötig in Frankreich zu tanken)


Dieser Test wurde als Langzeittest durchgeführt weil ich die Meinung vertrete, dass er ein Ergebnis darstellt die alle Ereignisse – Situationen die den Kraftstoffverbrauch beeinflussen darstellt.

Der Zuwachs an Drehmoment (Leistung) ermöglichte eine Steigung in den Bergen von 5% ohne vom 6. Gang runter zu schalten.

Mit freundlichen Grüßen

DI Joachim Müller
Rüstringer Str. 31
D-26340 Zetel
04453391

 

 

 

 

Published in Wohnmobil

Fazit:
Der BE-Fuelsaver® spart durchschnittlich knapp 10% beim Benziner / Diesel und reduziert bis zu 90% Abgase (Ruß, CO).

Kurzpräsentation

Diplomarbeit

Im Zuge meiner Diplomarbeit habe ich den Bioenergetic Fuelsaver der Firma New-Generation Bio genau untersucht. Als Quellen für die Recherchen dienten wissenschaftliche Überprüfungen, offizielle Internetseiten und auch Zeitungsberichte. Im ersten Kapitel wurde eine Marktrecherche durchgeführt. Es wurden reduziert die verschiedensten Kraftstoffspar- „Gadgets“ untersucht und über drei davon wird ausführlich berichtet. Da wäre zu einem der Bioenergetic Fuelsaver, ein Sprittsparstift der außen auf der Tankleitung oder im Tank montiert wird. Er verspricht eine Kraftstoffverbrauchsreduktion bis zu 20% und auch weniger Abgase. Zusätzlich werden noch zwei verschiedene Additive beschrieben und zwar die MPG-Caps in Tablettenform und X-Mile als Flüssigkeit. Auch diese 2 Additiveversprechen eine Verbrauchsreduktion und weniger Abgase. Es wurden 50 verschiedne Benutzer, des Bioenergetic Fuelsavers, nach deren Erfahrungen befragt. Eine anschauliche Zusammenstellung mithilfe von Diagrammen wurde im Kapitel 2 dargestellt. Dieselfahrzeuge und Benzinfahrzeuge wurden getrennt aufgelistet und dargestellt um herauszufinden, ob es einen Unterschied gibt.Im Kapitel 3 wird ausführlich über den Selbstversuch geschrieben. Durchgeführt wurde dieser Versuch mit einem Audi 80 BJ89 1,6TD Ein genaues Fahrtenbuch wurde erstellt, um den Verbrauch des Autos, mit und ohne den Bioenergetic Fuelsaver, zu errechnen. Weiters wurden Streckentests gefahren. Mit Hilfe von Herrn Werner Bieder, dem Verantwortlichen für Sales & Marketing der Firma New-Generation Bio konnte so, ein möglichst genauer Verbrauch ermittelt werden. Abschließend werden in dieser Arbeit alle Ergebnisse erneut aufgelistet und auch das vollständige Fahrtenbuch wird im Anhang zu finden sein.

Schlussfolgerung
Ob der Fuelsaver funktioniert oder nicht ist eine Frage, über die sich die Menschen dank der verschiedenen Mess- und Testergebnisse noch länger stellen werden. Man könnte argumentieren, dass der Glaube Berge versetzt und sich die Kraftstoffreduktion dadurch erklären lässt. Doch die verschiedenen Abgastests lügen nicht. In Einzelfällen kann es natürlich zu Fehlern bei den Abgastests kommen, doch es gibt zahlreiche Dokumente die eine Emissionsreduktion durch den Bioenergetic Fuelsaver beweisen.

Martin Prossenitsch 22.06.18

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.josephinum.at/fj/leitbild.html

 

Published in PKW
Seite 1 von 2

Suchen Sie hier

BE Fuelsaver ® im Fokus

tuev

TÜV BESTÄTIGTE FUNKTION DER FUELSAVER

Bei den Fahrten, im Jahr 2012 auf der 70 km langen Teststrecke, ergaben sich folgende Ergebnisse: Es erreichte der auf die Probe gestellte BMW 14,44 bzw. 15,32% Treibstoffeinsparung und der Mitsubishi 10,16 bzw. 12,36% Treibstoffeinsparung.

BE Fuelsaver ® im Fokus

tuev

SACH- VERSTÄNDIGER BELEGT FUNKTION DURCH STRECKENTEST

Im Herbst 2011 testet Dipl. Ing. Dr. Thomas Hinderer (Allgemein beeidigter und gerichlich zertifizierter Sachverständiger) den Fuelsaver. Nach 120 Testfahrten ergeben sich 10,7% Ersparnis im Verbrauch.

Opinion - Unsere Meinung

"Die Welt am Rande einer Energie Revolution/Evolution? Fakt scheint zu sein das es Möglichkeiten (kostenlose 100% Umweltfreundliche Energie) zu Genüge gibt. Uns geht es zu gut - es ist Zeit in die richtige Richtung zu schauen."

nullfeld.de

Werbung - unterstützen Sie uns durch einen Klick!